Natur im Focus: neueste Dateien - Alpen-Tragant , Alpine Milkvetch - Natur im Focus

Impressum



Inhaber


Gerd Rheinnecker


Clement Heber

Haftungsausschluss

Die durch den Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke dieser Seite unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen
der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nicht gestattet.

Links



Natur im Focus Banner zum verlinken.

Natur im Focus Banner

Augenblicke der Natur Banner zum verlinken.

Augenblicke der Natur Banner

Birdingtours Banner zum verlinken.

Vogelbeobachtungsreisen Birdingtours Banner

Makroblicke kleine Welt ganz groß

Makroblicke kleine Welt ganz groß

Galerie > Gallerie Clement > Pflanzen / Plants > Hülsenfrüchtler / Legume (Fabaceae) /
Klicken für Bild in voller Größe

Alpen-Tragant , Alpine Milkvetch

Der Alpen-Tragant (Astragalus alpinus) ist eine Pflanzenart der Gattung Tragant (Astragalus) in der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae).

Der Alpen-Tragant ist eine ausdauernde Pflanze, die Wuchshöhen bis 30 Zentimetern erreicht. Sie ist zerstreut bedeckt mit Haaren, die einfach, anliegend und grau sind. Der Stängel ist niederliegend bis aufsteigend. Die Blätter sind oberseits kahl und unpaarig gefiedert. Die 15 bis 25 Blättchen sind elliptisch und stumpf. Die Nebenblätter sind 3 bis 5 Millimeter lang und häutig. Der Blütenstand ist eine 5- bis 15-blütige Traube. Die Blüten sind Schmetterlingsblüten, sie sind abstehend oder nickend. Die Blütenstiele sind 1 bis 2 Millimeter lang. Die Krone ist weiß-lila mit blauviolettem Schiffchen. Die Flügel sind weißlich, ganzrandig und kürzer als das Schiffchen. Die Kelchzipfel sind beinahe ebenso lang wie die Kelchröhre.
Die Blütezeit ist Juni bis August.

Der Alpen-Tragant kommt in den Alpen, den Pyrenäen, den Karpaten, dem Kaukasus, in Zentralasien und im arktischen Bereich subalpin bis alpin auf Rasen und Moränen auf kalkreichen Böden in Höhenlagen bis 3100 Meter vor. Er kommt vor allem im Elynetum vor, ist überregional eine Klassencharakterart der Nacktried-Gesellschaften (Carici rupestris-Kobresietea bellardii-Klasse), kommt aber auch in Gesellschaften des Verbands Seslerion albicantis vor. In den Allgäuer Alpen steigt er in Bayern am Gipfel des Linkerskopfs bis zu 2450 Meter Meereshöhe auf.

Quelle: Pareys bergblumenbuch, wikipedia

Diese Datei bewerten - derzeitige Bewertung : 5/5 mit 1 Stimme(n)
Datei-Information
Dateiname:Alpen-Tragant.JPG
Name des Albums:Clement / Hülsenfrüchtler / Legume (Fabaceae) /
Bewertung (1 Stimmen):55555
Schlüsselwörter:alpen-tragant / astragalus alpinus / astragale des alpes / hohe tauern / bad gastein / nassfeld / tragant
Dateigröße:454 KB
Hinzugefügt am:15. Juni 2017
Abmessungen:1067 x 800 Pixel
Angezeigt:5 mal
URL:http://natur-im-focus.eu/displayimage.php?pid=5303
Favoriten:zu Favoriten hinzufügen