Natur im Focus: neueste Dateien - Schwarzkolbiger Braun-Dickkopffalter-Thymelicus lineola-auf Phacelia tanacetifolia - Natur im Focus

Impressum



Inhaber


Gerd Rheinnecker


Clement Heber

Haftungsausschluss

Die durch den Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke dieser Seite unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen
der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nicht gestattet.

Links



Natur im Focus Banner zum verlinken.

Natur im Focus Banner

Augenblicke der Natur Banner zum verlinken.

Augenblicke der Natur Banner

Birdingtours Banner zum verlinken.

Vogelbeobachtungsreisen Birdingtours Banner

Makroblicke kleine Welt ganz groß

Makroblicke kleine Welt ganz groß

Galerie > Gallerie Gerd > Insekten (insects) > Schmetterlinge
Klicken für Bild in voller Größe

Schwarzkolbiger Braun-Dickkopffalter-Thymelicus lineola-auf Phacelia tanacetifolia

Der Schwarzkolbige Braun-Dickkopffalter (Thymelicus lineola) zählt wie der Braunkolbige Braun-Dickkopffalter zu den häufigen Dickkopffalterarten.

Die Falter erreichen eine Flügelspannweite von 22 bis 26 Millimetern. Sie haben orangebraune Flügeloberseiten, die einen dunklen Außenrand mit hellem Saum haben. Einige Flügeladern sind dunkel gefärbt. Die Männchen besitzen im Gegensatz zu den anderen beiden ähnlichen Arten der Gattung nur undeutliche Duftschuppenstriche auf der Oberseite der Vorderflügel. Im Unterschied zum Braunkolbigen Dickkopffalter ist die Unterseite der Fühlerkolben schwarz statt braunrot und die gesamte Flügelunterseite gelbbraun, ohne grünlich-graue Bereiche.

Die Raupen werden ca. 21 Millimeter lang. Sie sind hellgrün gefärbt und haben neben einem dunkel eingefassten, hellen Rückenstreifen auf den Seiten jeweils einen weiteren hellen Streifen. Der Kopf ist grün, nur oben braun mit zwei gelben Streifen.

Ähnliche Arten:
Braunkolbiger Braun-Dickkopffalter (Thymelicus sylvestris)
Mattscheckiger Braun-Dickkopffalter (Thymelicus acteon)

Die Tiere sind in ganz Europa mit Ausnahme von Nordskandinavien und in Zentralasien bis zum Amur verbreitet. Man findet sie bis in eine Höhe von 2.200 Metern. In Nordamerika wurden sie 1910 in Ontario eingeschleppt und gelten dort teilweise als Schädlinge, wo sie besonders auf Lieschgräsern (Phleum) von wirtschaftlicher Bedeutung sind. In Mitteleuropa sind sie häufig und überall zu finden und leben in trockenen wie auch in feuchten Gebieten wie z.B. auf Trockenrasen, an Waldrändern und in Feuchtwiesen.

Sie fliegen in einer Generation von Mitte Juni bis August. Die Eier findet man ab September, die Raupen nach der Überwinterung bis Juni.

Die Raupen ernähren sich von verschiedenen Süßgräsern, wie z.B. von Gewöhnlichem Knäuelgras (Dactylis glomerata), Fieder-Zwenke (Brachypodium pinnatum) und Sand-Reitgras (Calamagrostis epigejos).

Die Weibchen legen ihre ovalen, länglichen Eier in Reihen von drei bis zehn Stück an Blattscheiden dürrer Gräser. Die Raupen entwickeln sich vorerst im Ei, schlüpfen aber erst nach der Überwinterung. Sie sitzen frei auf den Halmen und verpuppen sich auch auf solchen indem sie auf der Oberseite eines Halms ein Gespinst herstellen.

Fotografiert Kläranlage Lachen-Speyerdorf - Rheinland Pfalz

Quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzkolbiger_Braun-Dickkopffalter

Diese Datei bewerten (noch keine Bewertung)
Datei-Information
Dateiname:Schwarzkolbiger_Braun-Dickkopffalter-Thymelicus_lineola-auf_Phacelia_tanacetifolia.jpg
Name des Albums:Gerd / Schmetterlinge
Schlüsselwörter:Schwarzkolbiger Braun-Dickkopffalter / Thymelicus lineola / Dickkopffalter / Falter / Schmetterling
Dateigröße:689 KB
Hinzugefügt am:14. Juni 2017
Abmessungen:1100 x 800 Pixel
Angezeigt:6 mal
URL:http://natur-im-focus.eu/displayimage.php?pid=5296
Favoriten:zu Favoriten hinzufügen